Mein Verein als Marke. Marketing – ein nützliches Werkzeug auch im Ehrenamt, Anmeldung bis 01.11.19

Engagement mal ganz anders betrachtet: Die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen mit ihrer dynamischen Entwicklung sind an vielen Vereinen scheinbar spurlos vorübergegangen. Doch wie sieht es damit in den kommenden Jahren aus? Ein Instrument zur Zukunftssicherung ist die Betrachtung von gemeinnützigen Vereinen unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Der Ökonom und Vereinsprofi Jörg Beismann stellt die Prinzipien des Marketings vor und erarbeitet mit den Teilnehmenden Nutzen und Relevanz für ihren Verein: Wie kann sich die Non-Profit-Organisation nachhaltig positionieren? Welches Profil charakterisiert den Verein? Welches Legitimationskapital . . .

Für den Verein zielsicher zwitschern! Anmeldung bis 18.10.

Facebook und Twitter im Ehrenamt sicher und effizient nutzen Mit sozialen Netzwerken effizient und sicher arbeiten. Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter sind in aller Munde. Und auch im Ehrenamt sind Veröffentlichungen auf diesen Kanälen ein wichtiges Thema. Viele Menschen wissen die Vorteile der sozialen Netzwerke zu schätzen, andere stehen diesen eher skeptisch gegenüber. Das Seminar zeigt, wie Vereine und Institutionen die sozialen Medien sinnvoll für sich nutzen können. Die Journalistin Dagmar Penzlin erläutert dafür die Mechanismen der viralen Verbreitung . . .

Sa. 05.09.19: Wenn es mal kracht: Konflikte im Ehrenamt konstruktiv lösen – Vertiefungsseminar für Teilnehmende des ersten Seminars, Anmeldung bis 29.08.19

In ehrenamtlichen Teams finden Menschen aus verschiedensten Lebens- und Arbeitsfeldern zusammen und engagieren sich mit Leidenschaft für die gute Sache – da bleiben auch Unstimmigkeiten nicht aus. Unter sachkundiger Begleitung und in einem geschützten Rahmen bieten wir Ihnen im Vertiefungsseminar die Möglichkeit zum erweiterten Austausch: für aktuell schwierige Situationen Lösungen zu finden und wiederkehrende Problemstellungen zu betrachten.Die Kommunikationsexpertinnen Dagmar Hillingshäuser und Gabriele Krüger arbeiten u. a. mit den Kommunikationsmodellen von Schulz von Thun – Do., 5.9.19, 18-21.15 Uhr, Tostedt, Haus . . .

Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche, von der Agentur für Ehrenamt LK Harburg

Hier schon einmal der Flyer mit allen Angeboten für den Überblick. Da sind wieder tolle Sachen dabei. Ich werde, wie in den vergangenen Jahren auch, alle Termine noch einmal zeitnah einzeln hier veröffentlichen.

FlyerWeiterbildung-im-Ehrenamt_2019_20_Sept-Febr

Workshop für Jugendgruppenleiter, Eltern und Pädagogen : Cybermobbing bei Jugendlichen und wie damit umgehen, am 20.03.19

Das Jugendforum Brückenschlag aus Salzhausen lädt in Zusammenarbeit mit der Reso-Fabrik e.V. wieder zu einem interessanten Workshop für Jugendgruppenleiter und Eltern ein. Am Mittwoch, 20.03. informiert Dipl. Sozpäd. (FH) Silke Scheiderer im Sitzungsaal des Rathauses in Salzhausen über das Thema Cybermobbing. Das Handy und das Internet haben im Alltag von Kindern und Jugendlichen einen festen Platz. Die vielen technischen Möglichkeiten führen aber auch zu neuen Problemen. Mit einer Vielfalt an Funktionen kann das Handy (und auch das Internet) zu einer . . .

Was ist ein Instawalk?

Instawalk ist ein zusammengesetztes Wort aus den Wörtern Instagram (Insta) und walk, der englischen Bezeichnung für Spaziergang. Instawalk lässt sich also am besten mit Fotospaziergang übersetzen. Bei einem Instawalk verabreden sich Instagrammer ganz real zu einem gemeinsamen Ausflug. Sie fotografieren beispielsweise ein bestimmtes Gebäude, ein Gelände oder ein Ereignis. Im Unterschied jedoch zu normalen Ausflügen, bei denen jeder seine eigenen Fotos schießt und vielleicht später den anderen Teilnehmern per Whats-App schickt, geht es bei einem Instawalk darum, Fotos öffentlich mit . . .

5. Ehrenamtliche finden und binden (Diskussionsrunde) Mittwoch, 27. Februar 2019

5. Ehrenamtliche finden und binden (Diskussionsrunde) Mittwoch, 27. Februar 2019, 18.00-20.00 Uhr Sebastian Baier (Freilichtmuseum am Kiekeberg), Dagny Eggert-Vogt (Agentur für Ehrenamt vom Landkreis Harburg), Ursula Richenberger (Historische Museen Hamburg), Emily Weede (Wassermühle Karoxbostel) und Weitere / Wassermühle Karoxbostel Ehrenamtliche Arbeit spielt im Kulturbereich eine wichtige Rolle. Egal ob klein oder groß, fast jede Kultureinrichtung ist auf die Unterstützung von Ehrenamtlichen angewiesen. Doch wie erreicht man die Menschen, weckt ihr Interesse und bindet sie anschließend erfolgreich an die eigene Kultureinrichtung . . .

4. Online Marketing Samstag, 16. Februar 2019

4. Online Marketing Samstag, 16. Februar 2019, 10.00-15.00 Uhr Katrin Schröder (Ärchäologisches Museum Hamburg) und René Scheer (Stencil-Künstler) Ort: EWE ServicePunkt Tostedt Durch die zunehmende Digitalisierung wird auch der Kulturbereich in nahezu allen Arbeitsgebieten mit enormen Veränderungen konfrontiert. Innerhalb weniger Jahre ist eine neue »digitale Zielgruppe« entstanden. Längst ist das Internet kein eindimensionaler Verbreitungskanal mehr, sondern ein aktives Kommunikations- und Dialogmedium über Plattformen und Zielgruppen hinweg. Das digitale Marketing sollte daher ein fester Bestandteil in der Vermittlungs- und Vermarktungsarbeit sein. . . .

Medienworkshop in Berlin für Jugendliche, Thema: Das unsichtbare Geschlecht, Bewerben bis 20.01.19

Das unsichtbare Geschlecht? – Der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2019 Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Frauen strukturell benachteiligt werden. Sie dürfen nicht wählen, kein eigenes Konto führen, ohne Erlaubnis ihres Ehemanns nicht arbeiten oder einen Führerschein machen. Klingt dystopisch – ist aber gar nicht lange her. Vor 100 Jahren wurde in Deutschland nach langem Ringen auch Frauen das Wählen erlaubt. Seitdem kämpfen Akteurinnen für eine nachhaltige Gleichstellung von Frauen in unserer Gesellschaft. Dieser Kampf ist . . .

Workshop: Buchhaltung und Gemeinnützigkeit für Vereine, 09.02.19

Ehrenamt- Ein „Must have“ im Ehrenamt- Gemeinnützige Vereine sind Unternehmen, die Gutes tun – und das müssen sie dokumentieren!. Eine ordnungsgemäße Buchhaltung ist das Abbild des Vereins in Zahlen und dokumentiert das tatsächliche satzungsgemäße Handeln des Vereins. Jörg Beismann informiert über die Zusammenhänge von Satzung, Buchhaltung und Gemeinnützigkeit, ohne die es keine steuerlichen Vergünstigungen, keine pauschalen Aufwandsentschädigungen, keine Spendenempfangsberechtigung und öffentliche Zuschüsse für Vereine gibt. Nummer: Y19A305 Kursleitung: Jörg Beismann Termin: Sa, 09.02.2019, 10:00 – 17:00 Uhr Gebühr: 0,00 € . . .