Was das Juz so macht während einer Pandemie….

Störung hat Vorrang, nach dem Grundsatz arbeiten wir im Jugendzentrum Salzhausen sowieso. Eine Pandemie kann man getrost als Störung betrachten und wie alle anderen öffentlichen Einrichtungen musste auch das Juz am 11.03.2020 erst einmal seine eigentlich immer Offene Tür schließen. Trotzdem gibt es aber einiges zu tun.

Zuerst – kümmern; unsere Diensthandynummer noch einmal über alle erdenklichen Kanäle (Signal, Instagram, facebook, Homepage der Samtgemeinde, Aushang) bekannt geben damit die Besucher*Innen uns trotzdem erreichen können wenn sie Redebedarf haben…. Und den haben sie natürlich. In den ersten Tagen nach der Schließung telefonieren wir ziemlich viel, beruhigen, klären auf, geben Ratschläge.

Nebenbei kümmern wir uns um Projekte die gerne mal liegen bleiben. Neue Flyer werden erstellt, eine Grundreinigung wird durchgeführt, das Büro wird neu gestrichen und zusammen mit den Kolleg*Innen aus Tostedt erneuern wir gemeinsam unsere Konzeption.

Photo by juzsalzhausen on April 16, 2020. Bild könnte enthalten: Himmel, Text und im Freien
Es wurde natürlich auch im Netz miteinander und gegeneinander gespielt.

Und da wir nicht nur Lust auf graue Theorie und Fleißarbeit haben entwickeln wir mit den Kolleg*Innen aus Tostedt auch ein gemeinsames Spiel. Als Vorbild dient das bekannte TV Format „Schlag den Raab“. Wir haben das thematisch etwas ausgearbeitet und spielen gemeinsam gegen alle Jugendliche aus beiden Samtgemeinden 15 spannende Spiele „Schlag das Juz“. Und zwar in der Online Variante. Als Wetteinsatz geht es um eine große Grillparty für alle teilnehmenden Besucher*Innen. Und weil wir gerade genug Zeit haben wird das ganze Spiel auch groß aufgezogen, aufwendig produzierte Teaser Videos für jedes Spiel eine eigene Ansage vom jeweiligen Spieler…. Alles noch anzugucken auf der instagram Seite des Jugendzentrums.

Nebenbei telefonieren wir natürlich weiter mit Jugendlichen die mal ihre Probleme loswerden wollen. und nach den ersten Lockerungen in Niedersachsen zeichnet sich ab das es möglich ist sich draußen auf Spielplätzen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, zu treffen und wir eröffnen unsere Sommerresidenz, das „outdoorJuz“ an der Skateranlge

Dort kann man sich wieder treffen, reden, spazieren gehen und verschieden Spiele (die mit genügend Abstand möglich sind) spielen….. Wir hoffen also auf einen sonnigen Sommer und das wir recht schnell zurück in unser Jugendzentrum dürfen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.