Tagesworkshop: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen am 22.02.2020

Das Jugendforum Brückenschlag lädt ein:

Tages-Wokshop: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Wem die Auftaktveranstaltung im September einerseits gefallen hat und andererseits in dem Gefühl bestärkt hat, dass man als Bürger auch gefordert ist, wenn es gilt die freiheitlich-demokratischen Grundsätze unserer Gesellschaft, aber auch Minderheiten gegen lautstarke Anfeindungen und verbale Bedrohungen zu verteiligen, der sollte sich diesen Termin dringend merken.

Am 22.02.2020, von 10.00 – 17.00 Uhr findet in der Dörpschün, Am Lindenberg in Salzhausen der Workshop: „Haltung zeigen für Demokratie – Rechtsextremismus begegnen“ statt.

Ehrenamtlich und demokratisch engagierte Menschen sind bei ihrer Arbeit, bei ihrem Engagement oder auch im Privatleben oftmals mit populistischen, rechten und rassistischen Positionen konfrontiert. Nicht selten werden sie auch heftig angegangen und sehen sich menschenfeindlichen Denkmustern und Handlungen ausgesetzt.

Doch was kann eigentlich getan werden, wenn Menschen im Umfeld Sätze wie „Ich habe ja nichts gegen Flüchtlinge, aber…“ oder „Das wird man doch wohl noch sagen dürfen“ äußern oder Rechtsextreme versuchen, Veranstaltungen und Räume zu „kapern“?

In diesem Workshop werden wir uns mit menschenfeindlichen und rechtspopulistischen Argumentations- und Handlungsstrategien auseinandersetzen, lernen diese zu erkennen und werden schließlich Gegenstrategien entwickeln. Ziel ist es, durch verschiedene Übungen die Handlungssicherheit aller Teilnehmenden im Alltag zu stärken.

Ab jetzt anmelden bei info@brückenschlag-salzhausen.de

PLakat-Tagesworkshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.