Digitale Kommunikation anhand von Best Practice Beispielen aus dem Kunst- und Kulturbereich

Samstag, 13. Januar 2018, 10.30-15.00 Uhr / Katrin Schröder (Archäologisches Museum Hamburg) und René Scheer (Stencil-Künstler) / Kulturbahnhof Holm-Seppensen

Durch die zunehmende Digitalisierung wird auch der Kunst- und Kulturbereich in nahezu allen Arbeitsbereichen mit enormen Veränderungen konfrontiert. Innerhalb weniger Jahre ist eine neue „digitale Zielgruppe“ entstanden, die nicht ignoriert werden darf. Längst ist das Internet kein eindimensionaler Verbreitungskanal mehr, sondern ein aktives Kommunikations- und Dialogmedium über Plattformen und Zielgruppen hinweg. Instrumente wie Blogs, Video- und Fotoplattformen, Social-Media Kanäle, aber auch E-Books und digital-analoge Veranstaltungsformen sorgen in der Öffentlichkeit für eine neue Selbstverständlichkeit in der Nutzung der Digitalen Medien.

Die Digitale Kommunikation sollte daher ein fester Bestandteil in der Vermittlungs- und Vermarktungsarbeit von Kunst und Kultur einnehmen, die Vermarktungsziele flankieren und somit zur Erreichung der Unternehmensziele unterstützen. In dem Workshop schauen wir uns anhand von Best Practice Fällen im Kulturbereich an, wie erfolgreiches Online-Marketing funktioniert und welche Kanäle dabei wie eingesetzt werden können.

Katrin Schröder ist für die Online-Aktivitäten des Archäologischen Museums Hamburg verantwortlich. Sie hat schon in verschiedenen Kontexten Workshops zum Thema Social Media für Unternehmen und Kultureinrichtungen geleitet. Rene Scheer ist Stencil-Künstler und als dieser viel in den Netzwerken unterwegs. Zudem promotet er überwiegend darüber seine Ausstellungen und Aktionen aber nutzt sie auch als Inspiration und Ideengeber.

Anmeldung bei

Annika Flüchter, Projektleitung Kulturlandkreis Harburg

Mail: fluechter@kiekeberg-museum.de, 040 – 79017671

1 comment

  • Guter Workshop für Quereinsteiger und Macher. Man trifft auf Gleichgesinnte und qualifizierte Dozenten und kann wirklich jede Frage stellen, die man dann auch noch verständlich beantwortet bekommt. Bin gerne wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.