Landkreis sucht Unterstützer für Projekte und Vereine, die Geflüchteten Möglichkeiten zum Engagement bieten wollen

Engagierte Bürgerinnen und Bürger setzen sich mit Energie, Ideen und Erfahrung für unser Gemeinwesen ein. Auch beim Landkreis Harburg in der Verwaltung gibt es die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren: Da gibt es z. B. die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter für Senioren, ehrenamtliche Wohnberater, Engagierte im Verein Naturschutzpark …

Der Landkreis Harburg hat aktuell zwei Projekte, die Unterstützung brauchen und hofft auf Interessierte, die dort ehrenamtlich aktiv werden wollen:

Bitte geben Sie die beiden Aufrufe gern an mögliche Teilnehmer und Teilnehmerinnen weiter…

Das interkulturelle Projekt MITmacher Hamburg unterstützt jetzt den Landkreis Harburg bei einem Pilotprojekt zur Integration von Geflüchteten:

Ehrenamtlich Aktive werden gesucht, die interessierte Menschen mit Fluchthintergrund in ein Ehrenamt begleiten möchten.

Die Agentur für Ehrenamt und die Abteilung Migration setzen sich damit gemeinsam mit der Kreisvolkshochschule und MITmacher Hamburg für die gesellschaftliche Teilhabe von Geflüchteten ein.

Unzählige Engagierte haben sich seit 2015 dafür eingesetzt, dass Geflüchtete bei uns in Stadt und Land gut ankommen. Möchtest Du Dich (weiterhinI engagieren, um Menschen mit Fluchterfahrung auf ihrem Weg in Deutschland zu unterstützen? Der Landkreis Harburg bietet ein Seminar für Freiwillige an, die Geflüchteten helfen, selbst ehrenamtlich aktiv zu werden.

In dem Seminar lernen Interessierte aus dem Landkreis Harburg von den Referentinnen des Projekts MITmacher, wie sie Geflüchtete auf der Suche nach einem Ehrenamt beraten und dann an einen Verein, eine Initiative oder gemeinnützige Einrichtung vermitteln können. Als lokalen UnterstützerInnen begleiten sie die interessierten Migranten zu ihren ersten Treffen zu Vereinen und Organisationen. Sie sind AnsprechpartnerInnen und Kulturvermittelnde für Geflüchtete und die jeweiligen Einsatzstellen. MITmacher unterstützt die Engagierten auch weiterhin durch regelmäßige Austauschtreffen. Eine ehrenamtliche Begleitung eines Geflüchteten ist jeweils auf ein halbes Jahr angelegt, damit die Menschen mit Fluchterfahrung gut in ihrem neuen Engagement bei uns ankommen.

Die Schulungstermine für die regionalen Unterstützer-Gruppen:

Seminar für Engagierte in und um Winsen und Buchholz:

Samstag, 18. Juni, 10-16 Uhr, Winsen, KVHS-Haus, Wallstr. 1

Anmeldung über die Kreisvolkshochschulekvhs@lkharburg.de, Tel. 04171 693 94 00, www.kvhs-harburg.de

Weitere Infos in der angehängten Pressemeldung und bei www.mitmacher.org …

Vereine gesucht: Wo können Geflüchtete helfen?

Vereine aus Buchholz und Winsen und umzu, die gern als Einsatzstelle an dem Projekt teilnehmen möchten, wenden sich an Anne Busch und Dr. Regina Fröhlich von MITmacher Hamburg, Kontakt: anne@mitmacher.org und regina@mitmacher.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.